Checkliste:
Das braucht jede Website


   Beim Erstellen einer Website kann man schnell einen wichtigen Schritt übersehen. In diesem Beitrag erklären wir, was Sie bei jeder Website beachten sollen und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden müssen.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Technisch
  2. Inhaltlich
  3. Rechtlich

Technisch


Ist die Website „mobile friendly“?

In Österreich kommen 52% aller Seitenaufrufe von mobilen Geräten (Stand 11/2019 Quelle: statista.com). Es gehört heute also zum Standard, dass Websites auf mobilen Geräten gut lesbar und leicht zu bedienen sind. Führen Sie einfach den Google "mobile friendly" Test durch.


Schnelle Ladezeiten

Nicht nur für Besucher, sondern auch für Suchmaschinen sind schnelle Ladezeiten essenziell. Mit Google Page Speed Insights finden Sie heraus, wie Google Ihre Website bewertet. Die Optimierung der Ladezeiten kann durchaus komplex sein, beauftragen Sie bei Bedarf einen Profi.


Richtig skalierte Bilder

Ein häufiger Fehler ist, dass Website-Betreiber, Bilder auf deren Website einbinden, ohne diese richtig zu skalieren. Auf der Website wird dann ein Foto mit einer Auflösung von z.B. 5000x4000 Pixel geladen, obwohl nur die wenigsten Besucher Bildschirme mit über 1920 Pixel Breite verwenden.


Ist die Website für Suchmaschinen erreichbar?

Mit der robots.txt oder dem Tag <meta name="robots" content=“noindex, nofollow“/> können ganze Websites oder Teile einer Website von der Indexierung von Suchmaschinen ausgeschlossen werden.


Sprechende URLs

Standardmäßig werden bei vielen CMS Systemen schlecht leserliche URLs verwendet. Dies lässt sich aber in den meisten Fällen einfach anpassen. meinshop.tld/jacken/herren/lederjacke ist für Benutzer und Suchmaschinen einfacher zu verstehen als meinshop.tld/product-categorie_34/gender-male/?product-id=1234. Bei URL Umstellungen müssen Sie unbedingt von der alten URL auf die neue per 301-Redirect weiterleiten.


Google Search Console eingerichtet?

In der Google Search Console können Sie die Leistung Ihrer Website in der Google Suche analysieren und werden auf Geschwindigkeitsprobleme und ähnliches hingewiesen. Anleitung zur Google Search Console.


Links leicht zu erkennen?

Links müssen unbedingt auf den ersten Blick vom Fließtext unterscheidbar sein.


Ist die Schrift groß genug?

Wenn die Schrift nicht leicht zu lesen ist, sollten Sie hier Anpassungen vornehmen. Mit dem im zweiten Punkt beschriebenen „mobile friendly“ Test können Sie prüfen, ob die Schriftgröße auch auf mobilen Geräten groß genug ist.


Hat jedes Bild ein aussagekräftiges alt-Attribut?

Wenn ein Bild nicht geladen werden kann, wird stattdessen der Text im alt-Attribut ausgegeben. Den Text sollte das Bild möglichst gut beschreiben, somit haben Sie auch die Möglichkeit in der Google Bilder Suche gefunden zu werden.


404-Fehlerseite eingerichtet?

Wenn eine falsche URL aufgerufen/eingegeben wird, soll der Benutzer auf eine 404 Fehlerseite weitergeleitet werden. Anleitung Fehlerseite einrichten.


SSL Zertifikat in Verwendung?

Ein SSL Zertifikat (Secure Socket Layer) sorgt dafür, dass die Daten zwischen Webserver und Client verschlüsselt übertragen werden und sollte unbedingt von jeder Website verwendet werden. Anleitung zu SSL.


Valider Code?

Auch wenn Ihre Website im Browser korrekt angezeigt wird, kann diese fehlerhaften HTML Code enthalten, welchen Sie bei Gelegenheit korrigieren sollten. Prüfen Sie Ihre Website mit dem W3C Markup Validator.


Ist meine Website ausreichend gesichert?

Um Ihre Website vor unerwünschten Änderungen Dritter zu schützen, ist es wichtig, gewisse Grundsätze zu beachten und sich laufend über Sicherheitslücken zu informieren. Checkliste für die grundlegende Sicherheit Ihrer Website.


Inhaltlich


Übersichtliches Menü mit aussagekräftigem Linktext

Die wichtigsten Unterseiten sollten unbedingt direkt im Menü verlinkt sein. Der Linktext soll möglichst genau beschreiben, was den Benutzer auf der Seite erwartet bzw. was er dort machen kann.


Gute Meta Titel & Description

Der Meta Titel und die Meta Description werden in der Google Suche angezeigt und sind somit Ihr Aushängeschild in der digitalen Einkaufsstraße. Mit diesem Generator können Sie die Meta Tags für jede Seite prüfen und optimieren.


Qualitative Inhalte

Die Qualität der Inhalte entscheidet über den Erfolg Ihrer Website. Gliedern Sie Ihre Texte mit aussagekräftigen Überschriften und eher mehr als weniger Absätzen. Verwenden Sie selbst erstellte Bilder und beschreiben Sie Ihre Themen sehr ausführlich. Versuchen Sie alle Fragen, die sich Ihre Benutzer stellen, zu beantworten. Nutzen Sie Keyword Tools wie Ubersuggest, um die wichtigsten Begriffe für Ihre Themen zu finden und verwenden Sie diese in Ihren Texten. Anleitung: Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung.


Rechtlich


Datenschutzerklärung, Cookies und Tracking

Seit der DSGVO brauchen Unternehmen oder Einrichtungen, welche personenbezogene Daten verarbeiten, eine Datenschutzerklärung. Generell sind Website-Betreiber verpflichtet, Ihre Besucher explizit um Erlaubnis zu fragen, bevor Cookies gespeichert oder Tracking Skripte geladen werden. Datenschutz ist ein umfangreiches und komplexes Thema, im Zweifelsfall sollten Sie einen Experten hinzuziehen.


Impressum

Jede Website braucht ein Impressum mit bestimmten notwendigen Angaben. Je nach Gesellschaftsform des Betreibers unterscheiden sich die verpflichtenden Angaben. Mehr dazu finden bietet die Website der WKO.