.bank Domains registrieren, bank Domain Registrierung kaufen

  • . Die .bank-Registrierungsstelle ist eine Kooperation von Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistern und Wirtschaftsverbänden, die gewährleisten, dass alle .bank-Domain-Angelegenheiten im besten Interesse von Banken und ihren Kunden geregelt werden.

  • Preis der .bank Domain Registrierung pro Jahr: 1.678,80 inkl. 20% MwSt.
    zzgl. einer einmaligen Einrichtungsgebühr von €238,80 inkl. 20% MwSt.

Wer kann .bank Domains anmelden?

.BANK Domains können nur von verifizierten Mitgliedern der Bankenwelt, Profit- und NonProfit-Unternehmen oder Organisationen, registriert werden:
·1 Staatliche, regionale und Landesbanken, die von einer staatlichen Aufsichtsbehörde überwacht werden;
·2 Sparkassen, Verbände, die von einer staatlichen Aufsichtsbehörde überwacht werden;
·3 Nationalbanken, die von einer staatlichen Aufsichtsbehörde überwacht werden;
·4 Verbände, deren Mitglieder vor allem von Unternehmen bestehen wie oben in den Ziffern 1, 2, oder 3 identifiziert;
·5 Gruppen von Verbände, deren Mitglieder vor allem aus Verbänden wie oben unter Punkt 4 genannt bestehen;
·6 Service-Anbieter, die in erster Linie im Eigentum von in den Ziffern 1, 2, oder 3 genannten Entitäten stehen oder diese überwiegend unterstützen, (falls vom Verwaltungsrat des Registry Betreibers genehmigt)
·7 Regierungsregulatoren für beaufsichtigte Banken oder Sparkassen Verbände und Organisationen, deren Mitglieder sich vor allem aus solchen Regulierungsstellen oder Aufsichtsbehörden zusammensetzen, (falls vom Verwaltungsrat des Registry Betreibers genehmigt).

Richtlinien für die .BANK Domain Registrierung

Für die Registrierung von .BANK-Domains gelten spezielle Richtlinien.

.BANK-Domains können nur von verifizierten Mitglieder des Bankensektors registriert werden. Bevor die Registrierung einer .BANK Domain abgeschlossen ist, erfolgt eine eingehende Überprüfung, ob die Registrierungsrichtlinien erfüllt werden. Detailinformationen hierzu können Sie der Registrant Eligibility Policy entnehmen: www.ftld.com/WP/wp-content/uploads/2015/03/fTLD-Registrant-Eligibility-Policy-BANK-20150316.pdf Alternativ unsere AGB zur .bank-Domain: www.domaintechnik.at/bank-domain-provisions.html


Die weiteren .BANK Richtlinien:

Eine tagesaktuelle Übersicht der .bank Registrierungsrichtlinien und Policies der .BANK-Registry fTLD Registry Services, LLC finden Sie unter www.ftld.com/WP/policies/.

Spezielle .BANK Sicherheitsanforderungen

Für .bank Domains gelten im Gegensatz zu anderen gTLDs umfangreiche Sicherheitsanforderungen. Sollten Sie aus Zeitmangel oder anderen Gründen die Implementierung dieser Anforderungen auslagern wollen, fragen Sie uns, denn wir helfen Ihnen gerne dabei:

  • Obligatorische Überprüfung der Zulassung als Bank/Finanzdienstleister. Dies stellt sicher, dass nur berechtigte Mitglieder der Bankengemeinschaft .bank Domainnamen registrieren und nutzen.
  • Die Nutzung von DNSsec ist verpflichtend. Dies soll sicherstellen, dass Websitebesucher ausschließlich auf der Website des Domaininhabers landen.
  • Die Verwendung von E-Mail-Authentifizierung im E-Mail-Verkehr einer .bank-Domain ist verpflichtend um Spoofing/Fishing zu unterbinden.
  • Änderungen an den Domain-Registrierungsdaten müssen über die per Multi-Factor Authentication abgesicherte Verwaltungsoberfläche des Registrars erfolgen und bedürfen somit eine zusätzlichen Bestätigung, damit diese übernommen werden.
  • Die Verwendung von Proxy/Privacy Diensten bei der Registrierung ist nicht gestattet. Die Kontaktdaten des Domaininhabers müssen vollumfänglich und korrekt bekannt gegeben werden.
  • .BANK Domains müssen .BANK Nameserver verwenden, damit gewährleistet ist, dass alle technischen Vorgaben eingehalten werden.
  • Vom Domaininhaber sind die Verschlüsselungsrichtlinien der NIST Special Publication 800-57 (bzw. einer Nachfolgeregelung) für die elektronische Kommunikation zwischen Benutzern einzuhalten. Dies schließt unter Anderem den Web-Zugriff, den E-Mail-Verkehr und Datenübertragungen mit ein. Die Verwendung unverschlüsselter Protokolle ist vom Domaininhaber zu unterbinden. Domaininhaber müssen für Ihren Domainnamen einen Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance (DMARC) Eintrag setzen, der Auskunft über die mail receiver policy einer .bank-Domain geben.
  • Für Dienste ist ausschließlich TLS ab Version 1.1 zu verwenden. Die Nutzung von SSL 2.0 und SSL 3.0 sind seitens der .BANK-Registry fTLD Registry Services, LLC nicht gestattet.
  • Wird ein .bank Domainname für den E-Mail-Verkehr verwendet, ist einer der folgenden DNS Einträge zur E-Mail Authentifizierung zu setzen:
       Sender Policy Framework (SPF)
       Domain Keys Identified Mail (DKIM)
  • Wenn keine E-Mail-Services über einen .bank-Domainnamen genutzt werden, ist vom Domaininhaber ein DMARC Eintrag mit reject requested mail receiver policy zu setzen.

Diese Sicherheitsanforderungen sind im Detail unter www.ftld.com/WP/enhanced-security/ bzw. www.ftld.com/WP/wp-content/uploads/2014/12/fTLD-Security-Requirements-20141217.pdf erläutert.


Kostenlos zu jeder Domain Registrierung

kostenlos inkludiert zu jeder Domain

Die neuen Top Level Domains, alphabetisch sortiert

ABC
DEF
GHI
JKL
MNO
PQR
STU
VWXYZ