.htaccess Anleitungen für Ihr Hosting

Haben Sie Ihre Homepage, CMS, Onlineshop oder andere Hosting Software in einen Unterordner auf Ihrem Hosting Paket installiert, können Sie mit folgendem Eintrag in der .htaccess in diesen Unterordner weiterleiten. Beim Aufruf der Domain wird dann automatisch in diesen Unterordner weitergeleitet:

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^(www\.)?domain.tld$ [NC]
RewriteCond %{REQUEST_URI} !UNTERVERZEICHNIS/
RewriteRule ^(.*)$ UNTERVERZEICHNIS/$1 [L]

In manchen Fällen, wenn es sich zum Beispiel um eine Subdomain handelt, funktioniert die Variante 1 nicht fehlerfrei. Hier sollte dann folgender Code verwendet werden:

RewriteEngine on
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^subdomain\.domain.tld$ [NC]
RewriteCond %{REQUEST_URI} !^/subdomain/
RewriteRule ^(.*)$ /subdomain/$1 [L]

Diese Methode wird oft empfohlen um zu verhindern, dass Suchmaschinen (vor allem Google), den Inhalt Ihrer Webseite als Duplicate Content (gleicher Inhalt auf mehreren Seiten) wertet, da Ihre Seite im Normalfall mit und ohne www erreichbar ist. Dies kann zu einer schlechteren Platzierung bei den Suchmaschinen führen. Mit folgendem Code können Sie Ihre Domain von "nicht www" (z.B.: ihredomain.tld) auf "www" (z.B.: www.ihredomain.tld) weiterleiten

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\.ihredomain\.tld$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://www.ihredomain.tld/$1 [L,R=301]

Man kann natürlich auch von "www" auf "nicht www" weiterleiten. Dazu verwenden Sie einfach folgenden Code:

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTP_HOST} ^www\.ihredomain\.tld$ [NC]
RewriteRule ^(.*)$ http://ihredomain.tld/$1 [L,R=301]

Standardmäßig ist die Auflistung von Verzeichnissen und Dateien auf unseren Servern deaktiviert. Das bedeutet, wenn sich keine index.html oder index.php Datei im Verzeichnis befindet, wird die Meldung "Forbidden" vom Server ausgegeben. Sie können die Auflistung der Verzeichnisse oder Dateien aber mit Hilfe eines Eintrags in der .htaccess Datei erlauben:

Options +Indexes

 

 

Sie können durch folgende Einträge in der .htaccess Datei bestimmte IP Adressen oder auch ganze IP Adressbereiche sperren. Dies kann zum Beispiel nützlich sein, wenn durch eine bestimmte IP Adresse Angriffsversuche statt finden.
Sollen mehrere einzelne IP Adresse gesperrt werden, wird jede IP Adresse in eine eigene Zeile eingetragen. Wird die Seite von einer gesperrten IP Adresse aufgerufen erhält der Besucher den Fehlercode 403 (HTTP-Fehler 403 Forbidden).

order allow,deny
# Einzelne IP Adresse sperren:
deny from 192.168.5.200
# Kompletten IP Bereich von 192.168.5.1 - 192.168.5.255 sperren:
deny from 192.168.5.
# möglich ist auch den Class C IP Bereich von 192.168.5.1 - 192.168.5.255 zu sperren:
deny from 192.168.5.0/24
allow from all

Sie können durch folgende Einträge in der .htaccess Datei bestimmte IP Adressen oder auch ganze IP Adressbereiche zulassen. Dies kann zum Beispiel nützlich sein, wenn der Zugriff auf den Administratorbereich einer Webseite oder bestimmte Verzeichnisse einer Webseite, nur für eine gewisse IP Adresse oder mehrere IP Adressen erlaubt sein soll.

order allow,deny
# Alle anderen IP Adressen werden nicht zugelassen:
deny from all
# Einzelner IP Adresse Zugriff erlauben:
allow from 192.168.5.200
# Kompletten IP Bereich 192.168.5.1 - 192.168.5.255 Zugriff erlauben:
allow from 192.168.5.